Ent­gif­ten, Ent­schla­cken, Rei­ni­gen, was einst als belieb­te Früh­jahrs­kur ein pro­ba­tes Mit­tel zum Los­wer­den von harm­lo­sen Genuss­sün­den war, ist heu­te auch bei schwe­ren Krank­heits­ge­sche­hen für eine wach­sen­de Zahl von Men­schen zum All­heil­mit­tel gewor­den.

Nicht sel­ten greift man hier zu wenig reflek­tier­ten The­ra­pie­kon­zep­ten, deren Aus­wir­kun­gen für den geschwäch­ten Orga­nis­mus nicht nur nutz­los, son­dern in vie­len Fäl­len sogar rich­tig schäd­lich sind.

Was also gilt es bei der kör­per­ei­ge­nen Ent­gif­tung zu beach­ten und wie kann die Ent­sor­gung von gif­ti­gen Sub­stan­zen für jeden ein­zel­nen von uns ohne Scha­den vor­ge­nom­men wer­den?

Eine sinn­vol­le Ent­gif­tung soll­te weder in Eigen­re­gie noch nach Sche­ma F durch­ge­führt wer­den.

Ter­min:
Don­ners­tag, 20.04.2017, 19.00 Uhr

Ort: 
Adi­na Apart­ment Hotel Frank­furt Neue Oper
Wil­helm-Leu­sch­ner-Stras­se 6, 60329 Frank­furt

Refe­ren­tin:
Frau Azam Aba­di (Heil­prak­ti­ke­rin) / www.praxis-abadi.de

Hin­weis:
Die Teil­neh­mer­zahl die­ser Ver­an­stal­tung ist begrenzt
bit­te mel­den Sie sich früh­zei­tig an. Die Teil­nah­me ist kos­ten­los.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung:
Jea­net­te Ainin­ger
E‑Mail: veranstaltungen@biogena.com
T: +43 1 522 41 82–1701